205 Tage ist es nun schon her, 205 Tage, seit dem Corona eine riesige Präsenz in unser aller Leben eingenommen hat. Doch es hat sich viel verändert. Das Leben fühlt sich schon wieder fast normal an, zu normal?

Die vierte Schulwoche nach den Sommerferien ist inzwischen angebrochen und es fühlt sich komisch an wieder einen ganz normalen Stundenplan zu haben und von Klassenzimmer zu Klassenzimmer zu laufen - Natürlich nur mit Mundschutz.

  • KathaScharf
Herr Huthmacher: Hi Katha! Ich möchte dich heute über deine Teilnahme bei den Science Olympiaden befragen. Du warst ja nicht nur einmal dabei!

Katharina Scharf: Ja, das stimmt. Ich habe vor zwei Jahren bei der Internationalen ChemieOlympiade mitgemacht. Ich war bei den ersten beiden Runden mit dabei. Konnte mich aber nicht über die zweite Runde hinaus qualifizieren. Letztes Jahr habe ich dann bei der Internationalen BioOlympiade teilgenommen.

Link zum Video des Physik-Kurses 2020
https://youtu.be/CNAKcWkta0Y

Morgenluft spaziert zögerlich durch die geöffnete Balkontüre. Spielt verlegen mit den Gardinen, sieht sich um. Entscheidet sich schließlich zu bleiben, denn mittlerweile ist hier aufgeräumt. Der letzte Rest des intellektuellen Flairs – falls er hier überhaupt jemals beherbergt wurde – rauscht währenddessen ins Freie, begleitet von den Hartnäckigsten der Kaffeedunst-Moleküle, die während den letzten Wochen als wolkenartige, warmfeuchte Gebilde in der Luft hingen. Zwischenzeitlich hatte sich die Befürchtung aufgedrängt, sie könnten sich über dem Schreibtisch abregnen. Nochmal Glück gehabt.

Einatmen, Ausatmen. Hups. Beinahe vergessen wie Frischluft riecht. Oder wie Parkettboden aussieht, wenn er nicht von buntem Blätterbelag versteckt wird.

Der aufkeimende Drang, alle Spuren der Abiturvorbereitungszeit zu eliminieren geht einher mit anderen positiv zu bewertenden Entwicklungen:

Unterkategorien